Willkommen im BFW Thüringen. Und in der Zukunft.

Erste Teilnehmer erfolgreich mit Zertifikat zur IHK-Fachkraft Qualitätskontrolle Automotive

Alle Teilnehmer der Qualifizierung „Qualitätskontrolleur Automotive“ im Regional-Center Eisenach haben in der vergangenen Woche den IHK - Zertifikatslehrgang Fachkraft Qualitätskontrolle Automotive erfolgreich bestanden. Dieser bestand aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Die Inhalte wurden durch die Mitarbeiter in Eisenach in enger Abstimmung mit den regionalen Unternehmen und der IHK zu Erfurt konzipiert!


Interessant für Sie, die aktuelle Ausgabe "2. Chance"

Neue Perspektive durch Qualifizierung - Ein Augenblick der Unachtsamkeit an der Kreissäge kostete Steffen Weiß zwei Finger. „Zwar konnten beide wieder angenäht werden, aber sie sind nicht mehr voll einsatzfähig – ein Finger ist steif geblieben.“ Schnell war klar, dass der 44-jährige seinen Beruf in der Werkstatt nicht mehr ausüben konnte. „Mein Chef empfahl mir, mich an die Rentenversicherung zu wenden, um zu erfahren, wie es berufl ich für mich weitergehenkann.“ Sein Herz schlägt nach wie vor für die technischen Berufe, sodass er für den zweiten Anlauf im BFW Thüringen in Seelingstädt eine Eignungserprobung konkret für diesen Bereich durchlief. Das Ergebnis: eine Umschulung zum Qualtätskontrolleur Automotive.


Digitalisierung erfordert neue Kompetenzen

Die Arbeitswelt verändert sich in ihren Prozessen, Strukturen und Vernetzungen sehr stark. Dabei sind Themen wie Digitalisierung und Globalisierung mehr als „Schlagworte“. Digitale Technologien sind mittlerweile fester Bestandteil des privaten sowie beruflichen Alltags. In den Unternehmen führen sie dazu, dass Geschäftsprozesse und Abläufe entsprechend verändert werden. Das heißt auch, dass die Mitarbeiter und die zukünftigen Fachkräfte darauf vorbereitet werden müssen. Der Fokus liegt dabei auf einer gut durchdachten Kombination aus Erfahrungswissen und Expertise im digitalen Bereich. Das Berufsförderungswerk Thüringen stellt sich dieser Herausforderung mit neuen Qualifizierungen aber auch, dass in den etablierten Berufen digitale Kompetenzen erworben werden.